Schlagwort-Archive: Smartphone

Günstig mobil in LTE-Geschwindigkeit surfen mit discoSurf

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter, welcher mein Pad und mein Smartphone mit mit Internet in LTE-Geschwindigkeit versorgt bin ich auf discoSURF gestoßen.
Unter der Marke discoSurf vertreibt die Drillisch Telecom GmbH ihre Datentarife.

Es gibt unterschiedliche Tarife mit unterschiedlichen Datenvolumen und Preisen. Angefangen bei Einsteigertarifen für 2,95€ und 500 MB LTE bis hin zu 3 GB-Tarifen. Zudem stehen sowohl das D-Netz als auch das O2-Netz zur Auswahl.

Bei meiner Recherche hat der 3 GB Multisim-Tarif mein Interesse geweckt.

3gb_lte

Für 12,29€ im Monat 3 GB mobil surfen und das mit bis zu 3 Geräten. Da ich je nach beruflichem Einsatz ggf. mit Smartphone, Pad oder Notebook arbeite und das in unterschiedlicher Intensität war eine Multisim mit einem Tarif die Idealvorstellung. Mobil telefonieren will ich weiterhin mit meinem aktuellen Tarif, bei meinem aktuellen Anbieter, so dass mir diese Preise relativ egal sind. Nutzen werde ich dies definitiv nicht. Deshalb fielen auch viele andere Mobilfunkanbieter raus, welche zusätzlich in den Tarifen SMS-Flat & Telefonieflat anbieten. (Ich weiß nicht wann ich die letzte SMS verschickt habe).

Die Kündigungsfrist von einem Monat ist zudem in der heutigen Zeit auch nicht zu verachten.

Für mich bildet der 3GB LTE Vertrag von discoSurf die ideale Grundlage um mobil in Highspeed zu surfen. Flexibel was das Gerät angeht. Flexibel was den Vertragslaufzeit angeht. Evtl für euch auch? Oder gibt es noch bessere Angebote? Hinterlasst gerne einen Kommentar ob ihr schon in LTE-Geschwindigkeit unterwegs seid und was eure Geldbörse dazu sagt.

Professionelle Reparaturangebote zu fairen Preisen auf der Onlineplattform Letsfix.de.

Letsfix ist der perfekte Ansprechpartner in Sachen Smartphone, Tablets und Spielekonsolen. Nachdem sich die Firma eine lange Zeit nur mit letzterem beschäftigt hat, tritt die typische Handy Reparatur immer mehr in den Vordergrund. Da heutige Smartphones in der Anschaffung immer preisintensiver werden, ist es umso wichtiger bei Beschädigungen dessen einen vertrauensvollen, zuverlässigen und kompetenten Ansprechpartner zu finden, welcher darüber hinaus auch ein gutes Preisleistungsverhältnis bietet. Und diesen haben bereits unzählige zufriedene Kunden in „Letsfix“ gefunden. So können die Kunden u.a. eine iPhone Display reparatur beauftragen, und das zu guten Konditionen.

Von „A“ wie Akkureparatur bis hin zu „Z“ für spezielles Zubehör fürs Smartphone bietet Letsfix eine zahlreiche Palette verschiedenster Dienstleistungen rund ums geliebte Handy an. Alles ist möglich. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie die Internetseite „Letsfix.de“. Der sehr übersichtliche Reparatur Konfigurator ermöglicht es, das sich die Kunden auch als Nichtexperten nicht lange aufhalten und ewig suchen. So können Kunden in nur 5 Schritten eine Reparatur in Auftrag geben. Sollte der Kunde Hilfe brauchen oder sich nicht sicher sein, welches Smartphone er besitzt, kann er sich auf der Seite entweder telefonisch oder via E-Mail an den Support wenden. Die Profis für Reparaturen: Letsfix, immer eine gute Idee!

Smartphone – Entscheidung getroffen, jetzt geht es um Tarife

Meine Entscheidung ist gefallen. Es soll das S4 Mini werden. Soweit klar. Nur scheinbar war dies die leichtere Entscheidung. Prepaid oder einen der hundert Tarife auf dem Markt? Mehr Geld jetzt für das Handy oder doch monatelang mit der Grundgebühr abbezahlen?
Der Online-Vergleich im Internet ist ein besonders einfacher Weg, um Verträge und Tarife einem Reality-Check zu unterziehen. Ich prüfe vor dem Abschluss eines neuen Vertrages grundsätzlich, ob ein vermeintlich attraktives Angebot tatsächlich das beste Preis-/Leistungsverhältnis aufweist. Hier hat das Internet für extreme Transparenz gesorgt.

Und schon geht es wieder los. Als erstes eine Entscheidung. Ich habe gerade Urlaubsgeld bekommen also kaufe ich mir das Smartphone ohne Vertrag und verzichte auf die monatelange Laufzeit mit spare das Geld wieder. Dies hat mir direkt der erste Blick auf die Prepaidtarife und die Vertragstarife gezeigt. Da gibt es in den Konditionen für SMS, Minutenpreise und Datenleitung kaum Preisunterschiede.

Bei der ersten Recherche habe ich einen sehr guten Überblick beim Prepaid Vergleich für Android Handys bekommen. Es werden viele Tipps gegeben wie Anforderungslisten, Prepaid Anbieter gelistet (die ich zuvor gar nicht kannte), Sortierung nach Features, und so weiter und so fort.

Wichtig ist natürlich auch die Möglichkeit der Aufladung des Guthabens. Ich möchte nicht regelmäßig an die Tankstelle rennen und mir eine Rubbelkarte holen und dann per Telefon Ziffern und Buchstaben einem Computer zuschreien. Macht man dies heute noch? :) Auch diese Info habe ich bei den unterschiedlichen Tarifen bekommen.

Der Dschungel scheint sich ein wenig zu lichten und ich denke schon fast einen Durchblick bekommen zu haben. Letztendlich stehen noch 3 Anbieter auf meiner Liste und einer davon wird es wohl werden.

Für heute habe ich genug gesucht. Ich werde das S4 dann heute bestellen und morgen oder übermorgen die endgültige Tarifentscheidung fällen. Eine Nacht darüber schlafen kann nie schaden.

 

Android Handy – Was brauche ich, was will ich

Es gibt ja immer mal wieder in Unternehmen die (undurchdachte) Idee den Mitarbeitern die Möglichkeit zu bieten ihre E-Mails und Dateien auf ihrem privaten Mobilfunkgerät oder Tablet abzurufen. Bring your own device. Ok, vom administrativen Aufwand und vom sicherheitsrelevantem Standpunkt eine Farce aber es hat auch Vorteile. Ich darf mir als Testuser ein neues Android Handy kaufen.
Nur welches ist im Moment angesagt, welches hat Spielereien, die nur Strom fressen und was brauche ich unbedingt?
Auf folgende Features kann und will ich nicht verzichten:

  • durchschnittliche Größe – Bedienung mit einer Hand möglich (ich will mir keine riesige Platte an den Kopf halten beim Telefonieren)
  • geringes Gewicht
  • erweiterbarer Speicher
  • möglichst lange Akkulaufzeit
  • aktuelle Android Version

So, die großen Mischlinge, welche behaupten Smartphone zu sein aber nicht in die Hosentasche passen fallen schon einmal raus. Schauen wir weiter. E-Mailfunktion, Webbrowser, Kalendersynchronisation, Kamera (Schnappschüsse, für eine Fotosession nehme ich doch lieber meine Spiegelreflex) bieten sie alle. Dann mal los auf das Angebot und durchklicken.
Ich fange einmal an und sortiere alles aus was eine veraltete Android Version hat. Eine 4.1 Jelly Bean sollte es schon sein. Dann kommt alles weg was einen Stift mitliefert. Ich habe einmal versucht mein Mobilfunkgerät als Notizzettel zu nutzen aber wenn mir eingefallen ist, dass ich etwas aufgeschrieben habe, wusste ich auch was es war. Das spare ich mir auf für die Zeit in der mein Gehirn nicht mehr so gut funktioniert. Und wenn ich dann doch einmal etwas notieren möchte kann ich dies auch über die Tastatur eingeben.
Als nächstes alles weg über 4 Zoll-Display. Ich will für mein Handy keinen zusätzlichen Rucksack kaufen.
Nach dem Lesen von diversen Tests und Produktübersichten bin ich immer wieder zum Samsung Galaxy S3 mini gestößen.
Optimale Größe, gute Ergebnisse, leicht. Exakt was ich suche. Alternativ könnte ich mich für das Samsung Galaxy S4 Mini entscheiden. Ein wenig größer aber das müsste ich einmal in die Hand nehmen um zu schauen wie ich damit umgehen kann.
Bring your own device ist schon ganz schön kompliziert, gerade wenn man kein „own“ device sein Eigen nennt. :) Ich glaube ich bleibe erst noch ein paar Wochen bei meinem Geschäftshandy und schaue mir nach der Markteinführung das S4 Mini an und entscheide danach spontan ob es das S3 oder das S4 sein soll.
Ihr habt gute Alternativen? Immer raus damit.