Schlagwort-Archive: Hilfe

Aktivitäten des Computers auflisten lassen

Was ist auf meinem Rechner passiert? Wo habe ich eine bestimmte Datei abgespeichert? Was habe ich gestern gemacht. Im Alter werden diese Fragen immer häufiger. Ich habe jetzt auch die 30 Jahre überschritten und kann mich zwar noch an meinen 6. Geburtstag erinnern aber nicht mehr was ich vor 5 Minuten an meinem PC gemacht habe.

Hilfe verschafft jetzt ein neues portables Tool mit dem Namen LastActivityView. Diese Software listet die letzten Aktivitäten des Rechners auf. Welche Ordner wurden geöffnet, welche Datei wurde ausgeführt, wer hat sich angemeldet, welche Software wurde installiert, etc.

LastActivityView liest aus den unterschiedlichen Logfiles des Computers diese Informationen aus und gibt diese aus. Ein sehr schönes Tool für Leute mit Gedächtnisschwächen – wie mir – oder zum Support.

Die Software ist auf allen Windows Rechnern mit 32 oder 64 Bit Betriebssystem lauffähig, von der Version Windows 2000 bis hin zu Windows8.

Auf der Internetseite von NirSoft stehen auch diverse Sprachdateien zur Verfügung, so z.B. auch Deutsch.

Erst denken, dann handeln

Heute verschlafen im Büro klingelt mein Telefon. Naja was soll es. Jeden Tag eine gute Tat. Ein junger Herr erzählt mir, dass er den Anhang einer e-Mail geöffnet hat. Dort befand sich ein ZIP-Archiv, welches eine EXE Datei hervorzauberte. Das Problem meines Gegenüber war nun, dass nichts passierte nachdem er die Datei ausgeführt hat. Kein Problem, sage ich. Ich schaue mir das einmal an.

Also baue ich eine Fernwartung zu dem Herren auf. Das ZIP-Archiv machte mich schon stutzig. Die EXE noch mehr. (D25a0335d.zip bzw. D25a0335d.exe) Ich fragte meinen Gesprächspartner ob ich denn die E-Mail einmal sehen darf. Ok da hatten wir es.

Dear customer!
Unfortunately we were not able to deliver postal package you have sent on the 13th of  March in time because the addressee’s address is erroneous. Please print out the invoice copy attached and collect the package at our office.
Your DHL Delivery Services.

Eine E-Mail von DHL, zumindest wurde dies vorgegaukelt mit dem Hinweis, dass der Anhang geöffnet werden muss um das Paket zustellen zu können.

Dies warf mehrere Fragen bei mir auf.

  1. Erwarten sie ein Paket von DHL?
  2. Haben sie beim versenden eines Paketes schon einmal die E-Mailadresse des Empfängers angegeben?
  3. Haben sie schon einmal einen DHL-Fahrer mit einem Computer gesehen um E-Mails zu versenden?
  4. Warum sollte DHL E-Mails in englisch versenden und eine Verifizierung brauchen?

Als mein gegenüber dies alles verneinte oder nicht beantworten konnte habe ich mich freundlich von ihm verabschiedet und ihm mitgeteilt, dass sein Paket bereits auf seinem Computer ausgeliefert wurde und er doch seinen Computer vom Firmennetzwerk nehmen soll um das Paket nicht noch weiter zu verteilen.

Er hat mir dann auch hoch und heilig versprochen, dass er zukünftig erst nachdenkt bevor er etwas anklickt. Ich war dann auch so freundlich ihm zeitnah ein sauberes System wieder zur Verfügung zu stellen.

Telefonauskunft, Vermittlung – Nein, User Help Desk

Fast täglich freut man sich im Help Desk über Anrufer, welche eine Auskunft wollen. Natürlich nichts was mit der IT zu tun hat. Nein. Anfragen wie man eine bestimmte Person erreichen kann, wer verantwortlich für XY ist und so weiter und so fort. Liebe Freunde. Der Help Desk ist keine Auskunft. Wenn ihr wissen wollt wie die Telefonnummer von einem Kollegen ist dann schaut in das Telefonbuch. Wenn dort die Nummer vom Help Desk steht dann will er vermutlich nicht von euch belästigt werden. Auch wenn ihr einen Ansprechpartner für etwas wollt. Entweder ihr erzählt es dem Help Desk Agent und dieser leitet das weiter oder ihr nervt ihn nicht. Falls ihr nur Unterhaltung brauch könnt ihr Facebooksprüche hier finden. Unternehmen führen genau aus diesem Grund einen Single Point of Contact ein. Die Leute welche sich mit dem 2nd und 3rd Level Support beschäftigen wollen nicht mit belanglosen und unnötigen Fragen gestört werden.
Was ich auch immer recht nett finde sind Anfragen wie: Ich kann Herrn ABC telefonisch nicht erreichen. Es ist bei ihm immer besetzt. Können sie mich vielleicht verbinden?
Nein, kann ich nicht!
1. Mein Telefon funktioniert genauso wie das von dir. Wenn ich dort anrufe wird auch besetzt sein.
2. Ich bin keine Telefonvermittlung.

Bitte, bitte ruft nur beim Help Desk an, wenn ihr fachlich etwas vom Help Desk wollt. Wollt ihr eine andere Person sprechen dann ruft diese an. Und wenn der nicht mit euch sprechen will dann kann dies ein Help Desk Agent auch nicht ändern. Dann musst auch du den normalen Weg gehen und uns dein Problem schildern. Wir klären danach den Rest. dafür sind wir da.

Was? Ich war das nicht!

Heute hatte ich mal wieder einen sehr netten Herren am Telefon, der gerne eine Software wollte, mit welchem er ein AVI-File abspielen konnte. Nichts leichter als das. Während ich eine Verbindung auf den betreffenden Computer aufbaute erzählte mir mein Gesprächspartner, dass er so etwas lieber von einem Profi machen lässt und aufgrund von Viren usw. lieber nichts selbst auf seinem geschäftlichen Notebook installieren will. Als ich mich dann per Fernwartung auf den Computer verbunden hatte sah ich den geöffneten Internet Explorer. Das heißt ich sah ca. 3 cm von der google-Seite und ca. 15cm Toolbars. 7 Toolbars waren in diesem einzigen armen bemitleidenswerten Browser installiert. 7! Man konnte nichts mehr von der eigentlichen Homepage sehen. Gut normalerweise ist es bei uns üblich, dass KEINE Toolbar installiert ist aber mein lieber Anrufer hat dies ja nicht selbst getan. Er hat ja Angst vor Viren.

Auf meine Nachfrage hin, ob er denn die Toolbars benötigt sagte mir mein Gegenüber, dass die doch scheinbar Standard sind, er die nicht installiert hat und sich auch schon Gewundert hat warum 2 davon mit chinesischen Schriftzeichen ausgestattet sind. Na ja aus der 2 Minuten Installation des Videoplayers ist dann eine 15 Minuten Aufräumaktion entstanden. Aber was macht man nicht alles wenn sich auf einem Computer mal wieder etwas vollautomatisch und ohne eigenes Zutun installiert hat. :)

Bundespolizei Virus, Trojaner entfernen ohne Systemwiederherstellung

Falls ihr euch einen Virus eingefangen habt, welcher euch auffordert Geld an die Bundespolizei per Ukash oder Paysafecard zu senden dann macht dies auf keinen Fall.

Es handelt sich hierbei um keine offizielle Meldung sondern einen Betrug.
Die Meldung könnt ihr folgendermaßen entfernen:

Virus Bundespolizei Ukash Paysafecard

1. Starte den Computer neu durch das längere Drücken der Power-Taste (Einschalknopf) am Computer
2. Drücke mehrfach F8 oder F5 (im Zweifel beides) bis ein schwarzer Bildschirm mit den erweiterten Startoptionen erscheint

Abgesicherter Modus

3. Navigiere mit den Pfeiltasten der Tastatur zum abgesicherten Modus und Bestätigte mit Enter
4. Wenn Windows im abgesichertem Modus gestartet ist gehe auf Start – ausführen und gib regedit ein.
4.1. Bei Windows XP auf Ok klicken
4.2 Bei Windows 7 mit der rechten Maustaste das Symbol anklicken und als Administrator ausführen
Regedit öffnen

5. Navigiere zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
6. Klicke doppelt auf den Eintrag Shell
7. Notiere dir den Wert dieses Eintrages. Dieser lautet z.B. C:\Programme\Beispieleintrag.exe die Datei nach dem letzten / benötigen wir. (in der weiteren Anleitung kurz: Beispieleintrag.exe)
7. Ändere den Wert in explorer.exe
8. Klicke auf OK
9. Klicke im oberen Menü auf Bearbeiten – Suchen
Registry durchsuchen

10. Suche nach Beispieleintrag.exe
11. Lösche die angezeigten Ergebnisse indem du mit der rechten Maustaste die Einträge anklickst und löschen wählst
12. Schließe den Registrierungs-Editor.
13. Starte den Rechner im Normalen Modus neu
14. Lade ein aktuelles Virenprogramm herunter (Kaspersky, etc.) und machen einen Fullscan deiner Festplatte