Archiv der Kategorie: Knowledge-Base

Wissensdatenbank

Windows 7 Passwort zurücksetzen

Falls du dein Windows 7 Passwort zurücksetzen musst, weil du es vergessen hast oder der Computer dein Passwort vergessen haben sollte, kein Problem: Es gibt einen relativ einfachen Weg dies zu erledigen.

Abgesehen von einer Kennwortrücksetzungsdiskette, die du vermutlich nicht hast, bietet Microsoft keine offizielle Möglichkeit der Passwortrücksetzung an. Mit dem beschriebenen Trick funktioniert es aber trotzdem.

Es gibt noch weitere Methoden zum Zurücksetzen eines vergessenen Passworts unter Windows 7. Hier möchte ich nur eine der Möglichkeiten aufzeigen.

Ich möchte hier den Leuten helfen, welche ihr Passwort vergessen haben. Falls du unerlaubterweise auf ein fremdes Konto zugreifen möchtest, welches dir nicht gehört: Verlasse bitte jetzt diese Seite.

Falls es um dein eigenes Passwort geht: Befolge diese einfachen Schritte, um dein Windows 7 Passwort zurückzusetzen.

Die Anleitung funktioniert bei jeder Windows 7 Edition in den 32-Bit-und 64-Bit-Versionen.

Und so funktioniert es:

1. Leg eine Windows 7-Installations-DVD oder eine Windows 7 Systemreperatur-CD in Dein CD/DVD Laufwerk und starte deinen Computer.

Wenn Du keine Original-Windows-7 CD hast und nie einen Systemreparaturdatenträger erstellt hast macht dies auch nichts solange du Zugang zu einem anderen Windows 7-Computer (einem anderen in deiner Wohnung oder der von einem Bekannten) hast. Mit diesem kannst du kostenlos einen Systemreparaturdatenträger brennen mit welchem diese Lösung funktioniert.

2. Nachdem der Computer von der CD gestartet hat klick auf Weiter im Fenster mit der Sprach-und Tastaturauswahl.

Klicke auf den Link zur Systemreparatur der Windowsinstallation.

Falls du einen Systemreparaturdatenträger statt einer Windows 7-Installations-DVD verwendet hast wirst du diesen Link nicht sehen. Überspringe in diesem Fall diesen Schritt einfach.

Sobald die Installation gefunden wurde, wähle den entsprechenden Laufwerksbuchstaben. Die meisten Windows-7-Installationen werden D anzeigen: Dies kann aber unterschiedlich sein.

Während Windows 7 vermutlich auf C:\ installiert ist wird eine seperate Partition während der Installation für die Systemdateien verwendet.

3. Wählen die Installation aus der Windows 7 Betriebssystem-Liste und klicke auf die Schaltfläche Weiter.

Wähle Eingabeaufforderung als Systemwiederherstellungsoption aus.

4. Kopieren der benötigten Datei / der eigentliche Windows 7 Passwort Hack

Nachdem die Eingabeaufforderung geöffnet wurde gibt die folgenden 2 Befehle in dieser Reihenfolge ein:

copy C:\windows\system32\utilman.exe C:\
copy C:\windows\system32\cmd.exe C:\windows\system32\utilman.exe

Die Frage ob die Datei überschrieben wurde beantwortest du mit Ja.

Falls sich ihre Windows 7 Version auf einem anderen Laufwerk befindet musst du alle Pfade ändern.

5. Neustart des Computers

Nimm die Windows 7 DVD aus dem Laufwerk und starte den Rechner neu. Dies kannst du über den Reset Knopf an deinem Rechner machen oder indem du mehrere Sekunden den Powerknopf des drückst.

6. Eingabeaufforderung öffnen zur Passwortrücksetzung

Sobald der Windows 7 Anmeldebildschirm angezeigt wird, klicke auf das kleine Symbol in der unteren linken Ecke des Bildschirms welches wie eine Torte mit einem Quadrat aussieht!

7. Passwort für deinen Windows 7 Account neu vergeben

Nun sollte die Eingabeaufforderung geöffnet werden. Gib hier den folgenden Befehl mit deinem normalen Benutzernamen und dem neuen Passwort ein.

net user myusername mypassword

Also, zum Beispiel:
net user Thomas meinneuespasswort123$

Wenn dein Benutzername Leerzeichen enthält, setze es in Anführungszeichen:

z.B. net user „Thomas Fischer“ meinneuespasswort123$

8. Anmeldung mit dem neu gesetzten Window 7 Passwort

Schließe das Fenster mit der Eingabeaufforderung.

Logge dich mit deinem neuen Passwort ein.

9. Erstellung einer Passwortrücksetzungsdiskette

Erstellen eine Windows 7 Kennwortrücksetzdiskette! Dies ist die von Microsoft anerkannten, proaktiver Schritt den du schon lange hättest getan haben sollen. Alles was du brauchst ist eine leere Diskette oder einen leeren USB-Stick. Dann kannst du dein Windows 7 Passwort zukünftig einfacher wiederherstellen.

10.Mache den Hack Rückgängig

Obwohl es nicht erforderlich ist, wäre es wahrscheinlich sinnvoll, den Hack, rückgängig zu machen.

Um die vorgenommenen Änderungen rückgängig zu machen, wiederhole die Schritte 1 bis 3 oben. Wenn du wieder Zugriff auf die Eingabeaufforderung hast führe das folgende aus:

copy C:\utilman.exe C:\windows\system32\utilman.exe

Bestätige das Überschreiben und starte deinen Computer neu.
Dies hat keine Auswirkung auf das Passwort was du unter Schritt 7 gesetzt hast.

4 Tipps um einen Windows7 Bluescreen zu beheben

Falls dein Windows Computer jemals einen Bluescreen, liebevoll „Blue Screen of Death“ genannt, angezeigt hat, weißt du, dass dies äußerst ärgerlich ist. In der Regel bedeutet dies, dass das System einen generellen Fehler aufweist. Das Problem beim Beheben eines Bluescreen ist, dass viele verschiedene unterschiedliche Ursachen vorliegen können. Für den normalen Computerbenutzer kann ein Bluescreen das Lebensende des Computers bedeuten.

In den nächsten Zeilen möchte ich ein paar Möglichkeiten aufzeigen um einen Bluescreen zu beheben. Dieser Artikel soll für die weniger erfahrenen Benutzer dienen und eine Erweiterung von Minidumpanalyse darstellen.

Manchmal ist das Problem nicht ganz so ernst oder kompliziert, wie zu Beginn gedacht. Es ist möglich, dass installierte Hardware einen Konflikt verursacht. Vielleicht hat ein Virus die Registrykonfiguration geändert. Oder vielleicht ist eine Treiber-Datei beschädigt. So kannst du die häufigsten Ursachen, die den Blue Screen of Death verursachen überprüfen.

Starten im abgesicherten Modus

Der erste Schritt bei einem Bluescreen ist es immer den Rechner über den Powerknopf auszuschalten. Nachdem der Computer wieder startet, drück die Taste F8, bevor das Windows-Bildschirm erscheint. Dadurch erscheint ein Bildschirm mit erweiterte Bootoptionen. Gehe mit den Pfeiltasten auf der Tastatur nach unten, bis „Abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern“ aktiviert ist, und drücke die Eingabetaste.

Abgesicherter Modus NetzwerktreibernFalls du vermutest, dass der Fehler durch einen Virus verursacht wird, welcher direkt auf das Internet zugreift solltest du „Abgesicherter Modus“ wählen

Bluescreen beheben

Behalte beim Start den Bildschirm im Auge. Es werden nacheinander alle Treiberdateien angezeigt, welche ins Betriebssystem geladen werden. Falls eine lange Pause bei einem bestimmten Treiber au8ftritt oder ein Fehler angezeigt wird notiere den Namen der SYS-Datei, nach welchem der Fehler aufgetreten ist. Suche im Internet nach dem Namen der Datei (ggf. von einem anderen Computer) und versuche den verursachenden Treiber neu zu installieren oder zu aktualisieren.

Deien werden geladen

Falls keine Treiber-Probleme vorliegen, gilt es im nächsten Schritt zu nprüfen ob Hardware-Konflikte vorliegen. In der Systemsteuerung kann man, indem du auf System und dann auf Geräte-Manager gehst, sich mögliche Konflikte anzeigen lassen. Gehe durch alle Gerätekategorien und halte Ausschau nach dem gelben, verräterischen Ausrufezeichen.

Windows7 Gerätemanager Konflikt

Wenn du dieses Symbol siehst, klicke mit der rechten Maustaste uaf den Eintrag und wähle „Treiber aktualisiseren“. Eventuell hilft dir hierbei auch Googler um einen aktuellen Treiber für dein Betriebssystem zu finden. Falls keine Hardwarekonflike vorliegen mache mit dem nächsten Schritt weiter

Suche nach Spyware, Adware, Viren und Registryscans

Malwarebytes - Adware Spyware entfernen

Führe einen kompletten Viren, Spyware und Adware Scan durch während der Computer im abgesicherten Modus ist. Dies ist die beste Möglichkeit um auch hartnäckige Schadsoftware zu deaktivieren, welche im normalen Betrieb nicht entfernt werden kann. Aktualisiere deine Antivirensoftware und führe einen Fullscan aus. Zusätzlich empfehle ich die Installation der Software Malwarebytes um einen zusätzlichen Scan des Rechners durchzuführen.

Es gibt diverse kostenlose Virenscanner. Ein Virenscanner gehört auch jeden Rechner. Hier ist aber zu beachten, dass viele nicht viel hilft. Ein Virenscanner ist vollkommen ausreichend und mehrere unterschiedliche Scanner haben eher negative Auswirkungen auf das System, als dass diese helfen.

Registry Scan

Eine weitere sehr nützliche Prüfung ist, für alle ungeraden Registry-Einträge oder Probleme zu überprüfen. Eine mächtige Open-Source-Anwendung, die deine Registry nach bekannten Problemen überprüfen kann, ist Little Registry Cleaner.

Falls du bis hierhin keine Fehler gefunden hast, die den Bluescreen verursacht haben könnten versuche das folgende:

Starte den Computer und drücke die F8-Taste. Wähle diesmal die Option „Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration verwenden“ statt dem  abgesicherten Modus. Windows startet mit der Konfiguration, welche beim letzten erfolgreichen Betriebssystemstart vorlag. Oft wird hierdurch das Problem ohne weitere Fehlersuche gelöst.

Zu guter Letzt, hast du immer noch die Möglichkeit das System wiederherzustellen. Gehe einfach in die Systemsteuerung, System und Sicherheit, Sichern und Wiederherstellen, und wähle „Wiederherstellen von Systemeinstellungen für Ihren Computer“.

Wähle einen gültigen Wiederherstellungspunkt aus der Liste aus und folge den Anweisungen. Normalerweise behebt eine Systemwiederherstellung zu einem früheren Zeitpunkt den Bluescreen.

Falls dies den Fehler auch nicht behebt scheint Hardware in deinem Rechner defekt zu sein. Evtl. hilft hier ein Checkdisc deiner Festplatte oder die Prüfung des Arbeitsspeichers.

Hattest du auch einen Bluescreen und eine Lösung gefunden dann teile mir diese gerne über einen Kommentar mit.

Internet Explorer 9 durch Internet Explorer 8 ersetzen

Es kommt ab und an vor, dass man bei älteren Webseiten oder älteren Tools zwingend eine bestimmte Internet Explorer Version benötigt. Oft ist der downgrade von einer höheren version auf eine niedrigere nicht so einfach. Bevor man diesen schritt geht lohnt ein Versuch die betroffene Seite in der Microsoft Internet Explorer Kompatibilitätsansicht zu öffnen.

 

Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Kompatibilitätsansicht“.

kompatibilitätsansicht
Kompatibilitätsansicht

In der Kompatibilitätsansicht werden Webseiten wie im Internet Explorer 8 angezeigt, wodurch Anzeigeprobleme oft behoben werden. Der Internet Explorer merkt sich diese Einstellung und wechselt beim nächsten Besuch der Seite automatisch in den Kompatibilitätsmodus. Wenn man dies später rückgängig machen möchte, klickt man einfach erneut auf die Schaltfläche „Kompatibilitätsansicht“.

 

Falls dies auch nicht hilft, hilft nur ein Downgrade des Browsers. Dies funktioniert folgendermaßen:

1. System sollte hochgefahren sein und keine weiteren Programme gestartet sein
2. „Start“ -> „Systemsteuerung“ -> „Windows Update“ starten
3. unten links auf „Installierte Updates“ und in der Liste den IE9 (und wenn vorhanden IE9 Language pack) suchen und deinstallieren
4. wenn (beides) deinstalliert ist, könnt ihr den Rechner neustarten – diverse Fenster erscheinen, dass Updates konfiguriert werden
5. nachdem der Rechner wieder hochgefahren ist, erneut die Systemsteuerung öffnen und „Windows Update“ starten
6. unter dem Punkt „Installierte Updates“ gibt es links die Auswahl „Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren“

downgradeIE9

7. Dort einfach den Haken bei IE8 wieder setzen und mit Ok bestätigen.

installie8

Nach einem Neustart des Rechners ist der IE8 wieder in vollen Umfang nutzbar.

 

BSOD – Bluescreen of Death beheben

Wer kennt es nicht. Der Microsoft Computer verabschiedet sich mit einem Blauen Bildschirm mit weißer Schrift. Der BSOD (Bluescreen of Death) macht die ungespeicherte Arbeit zunichte und der Rechner lässt sich nur noch durch einen (automatischen) Neustart wieder zum Leben erwecken.

Nur was macht man wenn dies immer wieder auftritt? Ganz einfach. Den Fehler suchen und analysieren.

Zur Analyse des BSOD benötigt man die Minidump Files.

Diese aktiviert man über folgenden Weg:

Windows7: Systemsteuerung –> System und Sicherheit –> System -> Erweiterte Systemeinstellungen

Dort wählt man nun unter “Starten und Wiederherstellen” die Einstellungen aus und setzt alle Häkchen unter Systemfehler.

Bei Debuginformationen speichern wählt das kleine Kernelspeicherabbild aus. Den voreingestellten Pfad für die Sicherungsdate so lassen.

Windows XP:
Rechtsklick auf den Arbeitsplatz und Einstellungen auswählen. -> Registerkarte “Erweitert” auswählen.
Einstellungen von Starten und Wiederherstellen auswählen.
Im neuen Fenster bei Systemfehler wieder alle Häkchen setzen und das kleine Kernelspeicherabbild auswählen.

Wenn der nächste Bluescreen das System herunterfährt wird ein Minidump File geschrieben, welches über Microsoft Tools analysiert werden kann und womit man die Ursache des BSOD findet.

Zur Analyse des Minidump Files bietet Microsoft eine ausführlich Anleitung.

Windows 7 – Anmeldung erfolgt mit temporärem Profil

Falls man einmal die Verlegenheit kommt ein Benutzerprofil auf einem Windows / PC löschen zu müssen, da diesem z.B: nicht mehr geladen wird geht man folgendermaßen vor.

Oft ist dies nötig wenn das Profil defekt ist und die Meldung  “Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet” erscheint.

In der Registry ist seit Windows 7 gespeichert, wo das Profil liegen sollte. Wenn man einfach den Ordner unter Users löscht findet Windows den Ordner nicht mehr und nutzt dann einfach das temporäre Profil.

http://www.linkhammer.de/backlinkaufbau/

Um den fehler komplett zu beheben tut man folgendes:

  1. Anmeldung mit einem Administratoraccount, welcher nicht der zu löschende ist. (Falls der Administratoraccount gelöscht werden soll, einen zusätzlichen User mit Administratorrechten anlegen)
  2. Dateien aus dem zu löschenden Profil sichern, falls nötig
  3. Unter %SystemDrive%\Users das betreffende Profil – also den Ordner der so heißt wie der User – löschen.
  4. Start – regedit eingeben – Enter
  5. Im Registry Editor den folgenden Pfad öffnen: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList
  6. Hier wird für jeden user ein Schlüssel angelegt. Durch anklicken der einzelnen Schlüssel den auswählen, welcher unter ProfileImagepath den betroffenen User beinhaltet.

    Registry win7 Profil entfernen
    Registry win7 Profil entfernen
  7. Den kompletten Schlüssel/Ordner löschen
  8. Den RegistryEditor schließen. Administrator abmelden und mit dem gelöschten Account anmelden
  9. Daten in das Profil zurücksichern

Hilfe bei Fragen und Problemen mit Windows 7

Immer wieder kommt man bei Windows an einen Punkt, bei welchem man selbst keine Lösung findet. In der heutigen Zeit ist das Internet eine riesige Lösungsdatenbank. Man muss nur finden wonach man sucht.

Falls man einmal keine Lösung in den Tiefen des www findet kann man sich bei den vielen Millionen anderen Internetbegeisterten Hilfe suchen. Eine gute und sehr hilfsbereite Community, für jegliche Fragen über Windows 7 habe ich im Windows 7 Forum gefunden. Hier bekommt man immer schnelle und kompetente Hilfe. Auch bei kniffligen Fragen.

gesperrte Youtube Videos anschauen mit Hilfe von ProxTube

Dieses Video ist in ihrem Land nicht verfügbar. So ein Mist. Und ich wollte das doch sehen. :( Was hilft? Google hilft. Google hilft immer und ist der beste Freund eines ITlers. Kein Problem ohne Lösung. Nachdem ich diverse Möglichkeiten gelesen habe wie man sich die Videos trotzdem anschauen kann habe ich mich mich für Proxtube entschieden. Proxtube ist ein Browserplugin welches automatisch gesperrte Youtube Videos erkennt und die Proxyeinstellungen so anpasst, dass Youtube ein anderes Herkunftsland vorgegaukelt wird. Und schon läuft das Video. Einfacher und schneller geht es nicht. Das Plugin ist für Chrome und Firefox verfügbar und funktioniert bei mir tadellos.

Wie kann man XPS-Dateien mit Windows 7, Vista und XP öffnen und drucken

Microsoft hat mit der Version MS Office 2007 das Dateiformat XPS eingeführt. XPS bedeutet “XML Paper Specification” und soll dem PDF-Format von Adobe Konkurrenz machen. Die Duchschlagskraft dieses Dateityps blieb bislang aus denn auch Jahre nach der Einführung des XPS Formats ist PDF weiterhin das beliebteste Austauschformat. Das liegt auch daran, dass sich XPS-Dateien mit Windows XP oder Vista nicht so einfach öffnen lassen.

Wie für PDF braucht man auch für das XPS-Format einen Viewer, welcher XPS-Dateien anzeigt. Bei Windows 7 ist der XPS-Viewer zum Öffnen und Betrachten von XPS-Dateien Bestandteil des Betriebssystems. Auf Windows 7 Rechnern kann man problemlos xps-Dateien per Doppelklick im Internet Explorer öffnen.

Bei älteren Windows-Anwendungen wie Windows Vista oder XP klappt das standardmäßig nicht so einfach.Um auch unter Vista und XP alle XPS-Dateien öffnen zu können, gibt es folgende Möglichkeiten:

1: Installation des XPS-Viewer von Microsoft (XPS Essentials Pack)

Das XPS Essentials Pack kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

Microsoft XML Paper Specification Essentials Pack

Microsoft stellt die Software für Vista 32 und 64 bit und Windows XP 32 und 64bit zur Verfügung.

2. Installation des “Microsoft .NET Framework 3.0″

Im MS .NET Framework 3.0 ist ebenfalls ein XPS-Viewer zum Öffnen und Betrachten von XPS-Dateien enthalten. Das “”Microsoft .NET Framework 3.0″ kann kostenlos von folgender Webseite heruntergeladen werden:

Microsoft .NET Framework 3.0 Redistributable Package

Bundespolizei Virus, Trojaner entfernen ohne Systemwiederherstellung

Falls ihr euch einen Virus eingefangen habt, welcher euch auffordert Geld an die Bundespolizei per Ukash oder Paysafecard zu senden dann macht dies auf keinen Fall.

Es handelt sich hierbei um keine offizielle Meldung sondern einen Betrug.
Die Meldung könnt ihr folgendermaßen entfernen:

Virus Bundespolizei Ukash Paysafecard

1. Starte den Computer neu durch das längere Drücken der Power-Taste (Einschalknopf) am Computer
2. Drücke mehrfach F8 oder F5 (im Zweifel beides) bis ein schwarzer Bildschirm mit den erweiterten Startoptionen erscheint

Abgesicherter Modus

3. Navigiere mit den Pfeiltasten der Tastatur zum abgesicherten Modus und Bestätigte mit Enter
4. Wenn Windows im abgesichertem Modus gestartet ist gehe auf Start – ausführen und gib regedit ein.
4.1. Bei Windows XP auf Ok klicken
4.2 Bei Windows 7 mit der rechten Maustaste das Symbol anklicken und als Administrator ausführen
Regedit öffnen

5. Navigiere zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon
6. Klicke doppelt auf den Eintrag Shell
7. Notiere dir den Wert dieses Eintrages. Dieser lautet z.B. C:\Programme\Beispieleintrag.exe die Datei nach dem letzten / benötigen wir. (in der weiteren Anleitung kurz: Beispieleintrag.exe)
7. Ändere den Wert in explorer.exe
8. Klicke auf OK
9. Klicke im oberen Menü auf Bearbeiten – Suchen
Registry durchsuchen

10. Suche nach Beispieleintrag.exe
11. Lösche die angezeigten Ergebnisse indem du mit der rechten Maustaste die Einträge anklickst und löschen wählst
12. Schließe den Registrierungs-Editor.
13. Starte den Rechner im Normalen Modus neu
14. Lade ein aktuelles Virenprogramm herunter (Kaspersky, etc.) und machen einen Fullscan deiner Festplatte

Tastenkombinationen mit der Windows-Taste

Jeder hat die Windowstaste auf der Tastatur schon einmal gesehen aber genutzt wird sie selten. Hier stelle ich die Funktionen der Windowstaste vor. Die Tastenkombinationen erleichtern einige Arbeitsschritte enorm.

Tastenkombination Wirkung
Windows-Taste allein Startmenü öffnen
Windows-Taste + Pause-Taste Systemeigenschaften öffnen
Windows-Taste + D Desktop anzeigen
Windows-Taste + M Alle Fenster minimieren
Windows-Taste + Shift + M Alle minimierten Fenster wiederherstellen
Windows-Taste + E Arbeitsplatz öffnen
Windows-Taste + F Datei oder Ordner suchen
Windows-Taste + R Hilfsprogramm-Manager öffnen
Windows-Taste + L Im Netzwerk den Rechner sperren, ansonsten Benutzer wechseln