Home arrow Allgemein arrow Mobiles Surfen und Webworken

Mobiles Surfen und Webworken

geschrieben am: Montag, 31. März 2014 Kommentar abgeben Zu den Kommentaren
Sony Ultrabook

Da ich werktags ca. 1,5 Stunden in öffentlichen Verkehrsmitteln verbringe war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit diese Zeit kreativ und produktiv verbringen zu können.
Ein Test mit einem Tablet hat meine Wünsche nicht vollends erfüllt, da die fehlende Tastatur die Möglichkeit schnell und hochwertig zu schreiben doch enorm einschränkt.
Schnell fiel meine Wahl auf ein Ultrabook. Bei meiner Recherche bin ich schnell auf http://www.ultrabook-king.de gestoßen um ein Gerät für meine Ansprüche zu finden.
Wichtig waren für mich die grundlegenden Kriterien, welche für ein Ulrabook stehen:

  • Lange Akkulaufzeit
  • akzeptable Leistung
  • schnelles Aufwachen aus dem Standby

Zusätzlich war für mich ein interner SIM-Slot für das mobile Surfen wichtig. Um dauerhaft online arbeiten zu können möchte ich keinen zusätzlichen externen UMTS-Stick oder den Umweg über mein Smartphone gehen.

Interessant war für mich auch die Option eines Convertible Ultrabook, welches sich sowohl als vollwertiges Notebook sowie als Tablet mit Touch bedienen lässt. Die Frage, welche sich hier aufdrängte war die Nutzbarkeit mit Tastatur in Bahn oder Bus wo keine Tische verfügbar sind. Interessant in diesem Segment fand ich die Convertible Slider Ultrabooks, welche die Möglichkeit haben den Bildschirm auf der Tastatur abzulegen.

Ein Vergleich der Geräte und kurzweilige Onlinerecherche führte mich zeitnah zum Sony VAIO Duo 13.

  • Akkulaufzeit bis zu 10h
  • Slidertechnologie
  • UMTS
  • bis zu 4 GB RAM
  • Intel Core i7-4500U

All dies bringt das Sony VAIO Duo 13 SV-D1321Z9E/B mit sich. Der Preis liegt in dieser Ausstattung bei ca. 1800€.
Der kleine Bruder, das Sony VAIO Duo 13 SV-D1321M9E/B schlägt mit einem Intel Core i5-4200U (2 x 1.6GHZ) & 4 GB RAM und einem Preis von ca. 1200€ zu Buche.
Als ITler bin ich grundsätzlich ein Fan von Power aber letztendlich würde sich der i7 beim surfen und schreiben eher langweilen und den der i5 vollkommen seinen Zweck erfüllen. Und von dem gesparten Geld kann man ich andere tolle Sachen machen.

Gesagt, getan, habe ich die kleinere Variante vor ca. 2 Wochen gekauft und bin vollends zufrieden was die Nutzung unterwegs angeht. Kleine Mankos gibt es aber doch zu berichten. Ab und an ist der Aufstellwinkel im Bus doch etwas ungünstig, wenn man den falschen Platz erwischt. Zum anderen ist das Touchpad doch sehr klein und sehr gewöhnungsbedürftig.

Aber alles in allem ein Kauf der sich gelohnt hat auch wegen den Coupons für deutsche Supermärkte.

Kategorie: Allgemein Tag: , , , , ,
  1. Keine Kommentare vorhanden
  1. Freitag, 30. Mai 2014 at 07:46 | #1